Behandlung

Jeder homöopathischen Behandlung geht ein Erstgespräch zur Fallaufnahme voraus. Vor allem bei chronischen Fällen kann dies unter Umständen mehrere Stunden dauern, in der Regel 1,5-2 Std. Eine individuelle und umfangreiche Fallaufnahme ist von großer Bedeutung für die Findung des ähnlichsten Arzneimittels zur vorliegenden Symptomatik. 

Es reicht jedoch nicht, das richtige Arzneimittel zu finden, der Patient muss als Mensch verstanden werden, damit man erkennt, was seine krankhaften Veränderungen bedeuten.

Heilung aus homöopathischer Sicht besteht lt. S. Hahnemann in der "sanften, schnellen und dauerhaften Wiederherstellung der Gesundheit" oder dem Beseitigen der Krankheit in ihrem ganzen Umfang auf dem kürzesten und zuverlässigsten Weg.

Wann eine homöopathische Behandlung für Sie sinnvoll sein kann

In unserer hektischen und schnelllebigen Welt, mit ihren ständig wechselnden Eindrücken und unendlicher Anzahl von Informationen, fühlen sich viele Menschen überfordert und aus dem Gleichgewicht gebracht.

Dem Betroffenen sind die als Auslöser zu Grunde liegenden seelischen Probleme oft nicht bewusst.

Erst wenn körperliche Erkrankungen auftreten, wird die Schwere des Problems erkannt.

Körperliche Beschwerden können umgekehrt auch als Auslöser für seelische Probleme in Betracht kommen.

Die Homöopathie ist sowohl bei akuten Beschwerden wie auch bei chronischen Erkrankungen an Körper und Seele anwendbar. Ein großer Vorteil der Homöopathie ist es, dass man sie bei krankhaften Veränderungen einsetzen kann, während diese sich noch im funktionellen Stadium befinden. Dadurch besteht die Möglichkeit, dass die Entwicklung einer organischen Pathologie verhindert werden kann.

Die Homöopathie kann einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung der Lebensqualität leisten. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sie bei chronischen, nicht heilbaren Krankheiten die Beschwerden lindert und den Krankheitsprozess verlangsamt.

Sie ist geeignet für Säuglinge, Kinder, Jugendliche und Erwachsene bis ins hohe Alter.

Wie ich als Homöopathin vorgehe und was Sie bei mir erwartet

Nach ausführlicher Aufnahme Ihrer Krankengeschichte suche ich für Sie das passende homöopathische Einzelmittel. Daran anschließend erfolgt die weitere Begleitung Ihres Heilungsprozesses.

In Folgeterminen überprüfe ich die Wirkung der Verschreibung anhand der aktuellen Symptomatik,

wiederhole gegebenenfalls das verordnete Arzneimittel oder verordne ein neues.

In manchen Fällen kann es dennoch notwendig sein, andere Therapieformen in Ihre Behandlung mit

einzubeziehen. Ebenfalls können zur Aufnahme der klinischen Diagnose weitere Untersuchungen durch andere medizinische Einrichtungen erforderlich sein.

Wie Sie eine Behandlung buchen und welche Kosten für sie entstehen

Um einen Termin für ein Beratungs- oder Erstanamnesegespräch zu vereinbaren, haben Sie die Möglichkeit, mich entweder über das Kontaktformular schriftlich zu kontaktieren oder telefonisch eine Nachricht auf Band zu hinterlassen, falls Sie mich nicht persönlich erreichen.

Die Abrechnung der für Sie von mir erbrachten Leistungen erfolgt nach dem

Leistungsverzeichnis klassische Homöopathie LVKH 2011
( https://www.vkhd.de/therapeuten/erstattung/lvkh )

 

Auszug aus dem Leistungsverzeichnis (LVKH 2011):

 

Ziff. LVKH

Vergütungen in Euro
Leistung ↓ -
Betrag von bis →

Kinder bis 6 Lj.

Kinder 7. bis 14 Lj.

Erwachsene / ab 14 Lj.

1.0

Eingehende körperliche Untersuchung

11,00 - 23,00

11,00 - 23,00

Erwachsene / ab 14 Lj.

2.0

Homöopathische Erstanamnese im chronischen oder chronisch-konstitutionell bedingten Krankheitsfall, einschließlich Fallanalyse

74,00 - 150,00

86,00 - 160,00

118,00 - 196,00

2.1

Homöopathische Folgeanamnese einschließlich Fallverlaufsanalyse

32,00 - 62,00

32,00 - 62,00

37,00 - 67,00

2.2

Homöopathische Amnese im akuten Krankheitsfall einschließlich Fallanalyse

32,50 - 75,50

33,50 - 78,50

39,00 - 91,00

4.0 / 5.0

Eingehende Beratung

15,00 - 33,00

16,00 - 34,00

17,00 - 35,00

19.5

Psychologisch exploratives Gespräch (nicht Psychotherapie)

38,00 - 64,00

41,00 - 69,00

42,00 - 70,00

 

Welche Kasse erstattet nach LVKH?

Eine Kostenübernahme anhand des LVKH ist in aller Regel nur durch private Krankenversicherungen, private Zusatzversicherungen und gegebenenfalls durch die Beamten-Beihilfe möglich.